Geballtes Wissen zum Jahresauftakt

Geballtes Wissen zum Jahresauftakt

2 Vorträge an einem Tag – über 250 Zuhörer folgten der Einladung in den Sportpark Heppenheim und Finest Fitness Club Weinheim.

Bei den Vorträgen von Sportwissenschaftler und Buchautor Andreas Bredenkamp ließen sich die Teilnehmer von Informationen zur gesunden Ernährung mit Eiweiß und Bewegung durch Muskel-längentraining in den Bann ziehen. Durch die langjährige Erfahrung des Referenten und mit vielen praktischen Beispielen aus dem Leben wurde den Zuhörern vor Augen geführt, wie das Zusam-menspiel vieler wichtiger Faktoren zu effektiver Vitalität bis ins hohe Alter führt.

Ein Zitat von Heinz Goldmann rundete den Vortrag von Andreas Bredenkamp im Sportpark Hep-penheim ab: „Gesagt ist nicht gehört. Gehört ist nicht verstanden. Verstanden ist nicht einverstan-den. Einverstanden ist nicht behalten. Behalten ist nicht angewandt. Angewandt ist nicht beibehal-ten.“ Im Anschluss konnten sich die Besucher ihren eigenen Shakebecher abholen und in der War-teschlange zum Bodyshakeautomaten einreihen. Auch die Trainierenden waren zum „Shaketas-ting“ eingeladen. Weiterführende Gespräche mit den Trainern und Herrn Bredenkamp luden zum Verweilen ein.

In seinem zweiten Vortrag im Finest Fitness Club Weinheim veranschaulichte Andreas Breden-kamp, wie ein regelmäßiges Muskellängentraining verkürzten Muskeln entgegenwirkt. Für alle Nicht-Mitglieder ging es anschließend in den fle-xx-Zirkel, welcher ein ganzheitliches Bewegungs-training bietet. Der Mensch wird unbeweglich und mit zunehmendem Alter passt sich die Muskula-tur unserer schlechten Haltung an. Folgen sind Verspannungen und Schmerzen. Um genau diesen Problemen entgegenzuwirken, ist ein regelmäßiges Muskellängentraining essentiell.

Im Fokus dieser neuen Erkenntnisse steht auch die Neujahrskampagne der Studios. Unter dem Vorsatz „Kraft fürs Leben – 20 Tage testen/20 Tage stärker“ kann sich jeder unkompliziert und ohne lange Bindung vom umfangreichen Angebot überzeugen.

Muskeltraining rückt noch mehr in den Fokus

Muskeltraining rückt noch mehr in den Fokus

Finest Fitness Club Weinheim erweitert Räume und Angebot

„Sport ist gesund und hält fit“. Diesen Satz hat bestimmt jeder schon einmal in seinem Leben gehört. Eine Vielzahl aktueller wissenschaftlicher Langzeitstudien verstärkt diese Aussage maßgeblich. Sie zeigen auf, dass Muskeltraining – unabhängig von Alter und Geschlecht – deutlich größere Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Lebensqualität hat als noch vor ein paar Jahren angenommen.

Im Fokus dieser neuen Erkenntnisse stand auch die Erweiterung des Finest Fitness Clubs in Weinheim. Dafür wurde der klassische Kraftraum in seiner Größe fast verdoppelt und mit neuen Geräten ausgestattet. Um den Muskelaufbau zusätzlich zu unterstützen, gibt es ganz neu im Angebot einen modernen BODYSHAKE® SMART TOUCH Eiweiß AUTOMATEN. Zudem wurde der neue und bisher größte Kursraum eingeweiht, um auch das Kursprogramm ausweiten zu können. Im Rahmen dessen wurden ergänzend die Öffnungszeiten verlängert.
Am ersten Tag der Vorstellung kamen bereits über 300 Mitglieder und Gäste, um die vielen Neuerungen und Erweiterungen zu bestaunen. Wer sich selbst überzeugen möchte, kann gerne jederzeit persönlich vorbeischauen.

Wie wäre es zum Beispiel am Donnerstag, den 31. Oktober 2019? An diesem Tag lädt Anlagenleiterin und Fitnessökonomin (B.A.) Lisa Bessler alle Interessierten passend zum neuen Eiweißautomaten zu kostenlosen Fachvorträgen mit dem Thema „Kraft fürs Leben“ ein, in denen sie erläutert, warum Eiweiß so wichtig und gesund für unseren Körper ist. Die Vorträge finden um 10.15 Uhr und 18.00 Uhr statt. Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen wird um Voranmeldung im Studio gebeten.

Solarmodule für Afrika

Solarmodule für Afrika

Peter Stadler und Lilo Naumann realisieren Transport von Mörlenbach nach Sunyani

In Deutschland wird aus der Sonne schon lange Strom gewonnen. In Afrika hingegen steckt die Solarkraft noch in den Kinderschuhen. Und das obwohl gerade am Äquator die Sonne am zuverlässigsten scheint und somit sehr hohe Effizienzgrade erzielt werden können. Warum also nicht mit dem Überfluss den Mangel lindern, dachte sich der Mörlenbacher Peter Stadler, der bereits seit vielen Jahren in Ghana Hilfe zur Selbsthilfe betreibt. So sind viele Brunnen gebohrt worden, die die hygienischen Bedingungen nachhaltig verbessern. Stadler errichtete Schulen (insbesondere für Mädchen), die es auch Kindern vom Lande ermöglichen, Bildung zu erhalten. Aber Peter Stadler hilft auch ganz direkt z.B. mit Ausrüstungsgegenständen für Krankenhäuser, wie Einrichtungen für Zahnarztpraxen, Rollstühlen oder Krankenhausbetten. Seit drei Jahren baut Peter Stadler zusammen mit einer Firma vor Ort auch Photovoltaikanlagen in Ghana. Denn diese helfen, die Menschen zuverlässig mit Strom zu versorgen und somit viele Missstände vor Ort zu minimieren.

Begonnen hat das Engagement Stadlers im Dossenheimer Verein „Hilfe zur Selbsthilfe“, welcher die weltweiten Aktionen der Organisation „Don Bosco“ für benachteiligte Kinder unterstützt. Der Fokus liegt dabei auf Ghana, einem Staat im Westen Afrikas. Etwa 400 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Accra liegt Sunyani, ein Ziel das Stadler immer wieder ansteuert. Mit Bischof Mathews der Diözese Sunyani, der bereits sehr früh das Engagement und die Fähigkeiten Stadlers erkannte, besteht seither eine enge Zusammenarbeit.

Durch seine Neugier getrieben, was mit den von ihm generierten Spendengeldern geschieht, besucht Peter Stadler gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Lilo Naumann mindestens einmal im Jahr seine Projekte in Ghana. In jüngster Zeit begleiten ihn auch seine Söhne Michael und Stefan nach Ghana, die sich ebenfalls engagieren

Nun konnten gut 600 Solarmodule dank vieler helfender Hände nach Ghana verschickt werden. Die Module stammen vom Dach der Weschitzhalle in Mörlenbach. Der Investor überließ Stadler bei der Installation neuer, leistungsfähigerer Solarmodule die alten, gut funktionsfähigen Module. Mit Hilfe von Frank Müller (Mörlenbacher Bauhof), drei Mitarbeitern von Stadler Junior (Sportpark Heppenheim) und unter sorgfältiger Aufsicht von Lilo Naumann wurden diese in einem von einer Mannheimer Spedition zur Verfügung gestellten Container verladen und mit Autoreifen gesichert, welche vor Ort ebenfalls Verwendung finden.

Weitere wichtige Teile der Solaranlage und andere dringend benötigte Hilfsmittel oder auch die Überseefahrt des Containers von Hamburg nach Accra werden durch Spenden finanziert, welche über das Jahr hinweg zusammenkamen. Bereits seit Jahren wird bei Geburtstags- oder Jubiläumsfeiern auf Geschenke von Freunden und der Familie verzichtet, um stattdessen Spenden für den guten Zweck von Peter Stadler und Lilo Naumann zu sammeln. Wie man sieht sehr erfolgreich.

Ebenso unterstützen Mitglieder, Partner und engagierte Helfer des Sportpark Heppenheim und der Finest Fitness Clubs in Weinheim und Hemsbach die Projekte regelmäßig. Unter anderem durch gemeinsame Cycling-Aktionen, bei denen für den guten Zweck Kalorien verbrannt werden, oder zur Weihnachtszeit, in der anstelle von Geschenken gespendet wird.

AOK verleiht Qualitätssiegel an Finest Fitness Club

AOK verleiht Qualitätssiegel an Finest Fitness Club

Die AOK Baden-Württemberg​ zeichnet den Finest Fitness Club Weinheim mit dem Qualitätssiegel „Ausgezeichnet trainieren“ (www.aok-bw.de/ausgezeichnet-trainieren) aus.

Um gesund und fit zu bleiben, sind regelmäßige Bewegung und Muskelaufbau wichtig. Doch welche Studios sind dafür am besten geeignet?

Die erfahrenen AOK-Bewegungsexperten testen dafür regelmäßig Fitnessstudios in ganz Baden-Württemberg. Dabei wird nach strengen Richtlinien geprüft. Zum Beispiel müssen folgende Kriterien erfüllt sein, um das Qualitätssiegel zu erhalten:
✅ Qualifizierte Fitnesstrainer
✅ Sorgfältige Eingangstests, bei denen Ausdauer, Beweglichkeit und Muskelfunktion geprüft werden
✅ Ausführliche Einweisung an den Geräten
✅ Erstellung eines individuellen Trainingsplans
✅ Regelmäßige Wartung aller Trainingsgeräte
✅ und vieles mehr…

Studioleiterin Lisa Bessler freut sich sehr über die Auszeichnung: „Die Zertifizierung bestätigt noch mal deutlich die Qualität unserer Einrichtung und erst recht die Kompetenz unserer Trainer“. Eine Kombination, „welche nun schon seit längerer Zeit mit wachsenden Mitgliederzahlen belohnt wird“, so Lisa Bessler. Daher auch die geplante Erweiterung des Freihandelsbereichs sowie die Ergänzung eines neuen Kursraums mit Fertigstellung im September 2019.

Qualitätssiegel AOK "Ausgezeichnet trainieren"
Großer Andrang bei Vorträgen mit Andreas Bredenkamp

Großer Andrang bei Vorträgen mit Andreas Bredenkamp

Mai 2019

Folgevortag von Andreas Bredenkamp begeistert Zuhörer

Am vergangenen Freitag referierte Andreas Bredenkamp ein weiteres Mal im Sportpark Heppenheim vor über 150 Interessierten. Zunächst startete der Folgevortrag für diejenigen, die bereits das Basisseminar im März besuchten. Inhaltlich fokussierte sich Bredenkamp auf die Themen Ernährung, Training und Motivation. Durch die vielen positiven Weiterempfehlungen der Besucher seiner ersten beiden Vorträge war auch der erneute Basisvortrag im Anschluss überaus gut besucht.

Mit Alltagsbeispielen und zahlreichen Tipps aus den Bereichen Gesundheit, Training, Ernährung und Stress beeindruckte Bredenkamp abermals seine Zuhörer.

 

März 2019

Andreas Bredenkamp zu Gast im Sportpark Heppenheim und Finest Fitness Club Weinheim

Mit insgesamt rund 230 Besuchern waren die beiden Fachvorträge mit Gastredner Andreas Bredenkamp am vergangenen Donnerstag mehr als gut besucht. Mit vielen anschaulichen Beispielen aus dem Alltag, schaffte es der Sportwissenschaftler und erfolgreiche Buchautor sehr kurzweilig, Erkenntnisse in Bezug auf Training, Gesundheit, Ernährung und Stress beeindruckend dar zustellen. Neben einigen persönlichen Anekdoten aus seinem Leben, gab Bredenkamp seinen Zuhörern außerdem zahlreiche Tipps mit auf den Weg.

Mehr aktuelles aus dem Finest Fitness Club Weinheim