Schlank im Schlaf

IST ABNEHMEN ÜBER NACHT TATSÄCHLICH MÖGLICH?

Ist an dem Mythos wirklich etwas dran?

Wie Sie sich vielleicht schon gedacht haben, purzeln die Kilos leider nicht im Schlaf. Trotzdem ist es wichtig, ausreichend und erholsam zu schlafen, um das körperliche Stresslevel zu minimieren.

Denn während wir nachts seelig schlummern, regeneriert sich der Körper und arbeitet daran, die Zellen, die tagsüber in Mitleidenschaft gezogen wurden, zu reparieren. Wichtig ist, den Körper nachts in Ruhe seinen Stoffwechsel durchführen zu lassen, um die Schlafphase bestmöglich zur Gewichtsreduktion zu nutzen.

Die Dauer und Qualität der Nachtruhe beeinflusst somit, ob sich der Körper auf den neuen Tag und die neuen Herausforderungen des Abnehmens einstellen kann oder noch man der Regeneration beschäftigt ist.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie besser schlafen:

TIPP 1: GREIFEN SIE BEI SCHLAFSTÖRUNGEN ZU HAUSMITTELN.

Bei leichteren Schlafstörungen können Ihnen pflanzliche Mittel helfen. Lassen Sie sich aber in der Apotheke oder von einem Arzt beraten. Denn Schlaftees und andere pflanzliche Stoffe wirken nur in hoch dosierter Form, sie müssen über drei Wochen angewendet werden, bis sie spürbar helfen und sie sind auch nicht immer frei von Nebenwirkungen.

TIPP 2: ERHÖHEN SIE IHRE SCHLAFQUALITÄT.

Um die Schlafqualität zu erhöhen, sollten Sie vor allem Ihre Zubettgeh-Zeiten auf einen festen Zeitpunkt legen. Auf einen konstanten Schlaf-Wach-Rhythmus stellt sich der Körper besser ein.

TIPP 3: VERMEIDEN SIE BEI SCHLAFSTÖRUNGEN EIN „MITTAGSSCHLÄFCHEN“.

Menschen mit nächtlichen Schlafproblemen sollten auf das „Mittagsschläfchen“ verzichten, da es das Problem noch, indem es den Rhythmus noch mehr stört, verschärft.

Wer grundsätzlich gut schläft, kann jedoch ein „Mittagsschläfchen“ halten, aber nicht länger als eine halbe Stunde.

Schlaf Blogbeitrag
Schlaf Blogbeitrag

TIPP 4: GEHEN SIE NUR ZUM SCHLAFEN INS BETT.

Der Körper muss auf Entspannung getrimmt sein, sobald Sie das Schlafzimmer betreten. Fernsehen, Essen und Mailen im Bett sind Gift.

TIPP 5: VERMEIDEN SIE STRESS VORM SCHLAFEN GEHEN.

Vermeiden Sie jede Form von Aufregung, etwa Krisengespräche oder aufwühlende TV-Sendungen, vor dem Zubettgehen. Positive Rituale vor dem Schlafen sind viel besser, um erholt durch die Nacht zu kommen.

Wichtig ist, den Körper nachts in Ruhe seinen Stoffwechsel durchführen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlanker Grillgenuss

Schlanker Grillgenuss

Sie suchen nach einer Alternative zu den sonst üblichen kalorienreichen Würstchen und fetten Nackensteaks? Dann kommen Sie jetzt auf Ihre Kosten. Denn auch wenn Sie gerne ein wenig abnehmen möchten, können Sie zugreifen.

Alte Gewohnheiten über Bord werfen

Alte Gewohnheiten über Bord werfen

Sie verstehen einfach nicht, wieso Sie nicht abnehmen? Welche Gewohnheiten Sie ablegen sollten und welche Ursachen der ausbleibende Gewichtsverlust haben könnte, erfahren Sie in diesem Blog Beitrag.